DeLaval launcht neues Futterzusatzmittel Feedtech™ Carbogel zur Unterstützung bei der Bindung von Toxinen

Glinde, 02.09.2016

Störungen in der Verdauung bei Kälbern ist eines der häufigsten Aufzuchtprobleme in der Rinderhaltung. Mit dem Feedtech™ Carbogel setzt DeLaval genau an diesem Problem an. Das neue Futterzusatzmittel basiert auf natürlicher Eichenholzkohle, die in einem speziellen Thermostrukturprozess in ein leicht dosierbares Gel gewandelt wird. Diese Technologie garantiert eine Porenstruktur, die Toxine bindet, aber die Aufnahme von Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren nicht beeinträchtigt. Feedtech™ Carbogel wird verwendet, um schnell eine Eindickung des Kotes zu erreichen.

DeLaval_Carbogel.JPG

Feedtech™ Carbogel wird über zwei Tage zweimal täglich oral mit Hilfe eines speziellen Kartuschendosierers eingegeben. Es wird zusätzlich zur Milchtränke verabreicht, damit das Kalb weiterhin ausreichend mit Energie versorgt wird. Auch ein Einsatz in Kombination mit einer Elektrolyttränke ist problemlos durchführbar.

 Pressemitteilung als PDF zum Download >>

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Eva Bruns
Marketing
DeLaval GmbH
Wilhelm-Bergner-Str. 5, 21509 Glinde
Germany
Tel: +49 (0)40 303344-285  
Mail:  [email protected]