DeLaval AMR™

Das weltweit erste vollautomatische Melkkarussell für Betriebe mit einer Herdengröße ab 300 Kühen

Besser durch

Kontaktieren

DeLaval-Händler

Download

Broschüre

DeLaval AMR™

Wichtigste Kundenvorteile

Kalkulierbare und effiziente Kosten

Die überschaubaren Investitionskosten, der geringe Verbrauch an Betriebsmitteln und eine von der Anzahl der Melkungen abhängige Servicevereinbarung tragen dazu bei, dass Ihr AMR zu einem der effizientesten und kostensparendsten Melksysteme wird.

Viertelindividuelle Milchmengenmessung

  • Exakte Erfassung der Milchmenge auf Viertelebene
  • Abnahme der Melkbecher basierend auf viertel-individuellem Milchfluss
  • Erkennung von Abnormalitäten, wie Blutbeimischungen und Messung der elektrischen Leitfähigkeit

Die im Inneren des Melkplatzes verbauten Milchmengenmessgeräte ermöglichen ein “echtes” viertelindividuelles Melken und eine optimale Datenauswertung in DelPro für eine schnelle Erkennung von Eutererkankungen.

5 aufgabenspezialisierte Roboter

Der Einsatz von fünf aufgabenspezialisierten Robotern ermöglicht ein Optimum in jedem Arbeitsschritt. Das Risiko einer Kreuzkontamination zwischen den Kühen -über Becher und Leitungen- und der Eintrag von nicht verkehrsfähiger Milch in Ihren Milchtank wird minimiert. Unsere spezialisierten Roboter behandeln jede Kuh zu jeder Zeit optimal.

Reinigen und Vormelken der Zitzen

  • Robotermodul 1 und 2

Durch den Einsatz von separaten Melkbechern beim Vorbereiten der Zitzen besteht kein Risiko, dass sich das Vorgemelk mit verkehrsfähiger Milch vermischt. Ebenfalls wird der Verlust an verkehrsfähiger Milch auf ein Minimum reduziert.

Ansetzen der Melkbecher

  • Robotermodul 3 und 4

Die beiden Ansetzroboter sind mit Magnetgrippern ausgestattet, die jeweils zwei Melkbecher gleichzeitig greifen und unter die Kuh bringen. Der Einsatz einer Echtzeit-3D-Kamera (TOF) ermöglicht ein schnelles und präzises Ansetzen und erübrigt das ”Teachen” der Zitzenpositionen bei neuen Kühen.

Zitzen desinfizieren

  • Robotermodul 5

Um eine möglichst lange Zeit für die reine Melkarbeit zur Verfügung zu haben, ist der Zitzenspray-Roboter kurz vor dem Ausgang installiert. Das Robotermodul ist mit zwei Spraydüsen ausgestattet. Dies bringt folgende Vorteile mit sich: Jede Zitze wird individuell identifiziert und gesprayt, Optimierter Verbrauch an Zitzendippmitteln (<10 ml/Kuh).

Automatische Melkplätze für das viertelindividuelle Melken

Jeder Melkplatz ist mit einem separaten Melkplatzcontroller ausgestattet. Dieser Controller übernimmt die eigentliche Melkarbeit, wie Freigabe der Becher, Starten der Pulsation und Melkbecherabnahme. Die Melkplatzcontroller sind ursprünglich für das Robotermelken entwickelt worden, ermöglichen aber eine sehr einfache Handhabung beim manuellen Ansetzen der Melkbecher z. B. bei Problemkühen oder beim Melken ohne Robotermodule (Investitionsstufe 1).

Datensicherheit durch perfekte Kuh-Identifikation

Beim Betreten des Karussells wird die Kuh entweder über einen Transponder oder über die Ohrmarke automatisch vom DeLaval-ID-System erkannt. Über das Herdenmanagement-Programm DelPro wird abgefragt, ob die Kuh Melkberechtigung hat oder nicht.

Überwachung des Melkprozesses im DeLaval AMR™

Das AMR kann von mehreren Zugangspunkten überwacht werden: Herdenmanagement-PC, Benutzerterminal und Mobile-Device. Alle Systemeinstellungen und kuhindividuellen Informationen werden ausschließlich über die DeLaval DelPro™ FarmManager Software verwaltet.

Mehr anzeigen

Referenzen

Mit dem Einsatz des AMR™ konnten wir den Arbeitskräftebedarf um 50% reduzieren.

Geschichte des Betriebes

Vorstand Laproma AG.

Schloßvippach, Deutschland

Herdentyp

Holstein

Herdengröße

750