Dippmittel

Abläufe zur Gewährleistung einer guten Euterhygiene sollten ein wichtiger Bestandteil Ihrer täglichen Melkroutine sein. Bei Verwendung der Euterhygieneprodukte und Hilfsmittel maximieren Sie die Wirksamkeit Ihres Anti-Mastitis-Programms.

Kontaktieren

DeLaval-Händler

Download

Broschüre

Die Hygiene sollte stets einen hohen Stellenwert genießen, insbesondere bei der Melkroutine und während der Trockenstehzeit, in der Kühe am anfälligsten sind. DeLaval hat ein umfangreiches Sortiment an Dippmitteln zum Tauchen oder Sprühen im Angebot. Unsere auf Jod, Chlorhexidin oder Wasserstoffperoxid basierenden Produkte sind auf die unterschiedlichen Bedürfnisse eines jeden Milchviehbetriebes abgestimmt.

Dippmittel

Produkte

Hamra Blue™

Effektives, pflegendes und desinfizierendes Dippmittel mit Biozidregistrierung. Die Desinfektionskraft des Dippmittels basiert auf Chlorhexidin, zusätzlich weist Hamra blue einen Anteil an Pflegestoffen von 7,5 % auf und verbessert die Beschaffenheit der Zitzenhaut hierdurch nachweislich. Die gebrauchsfertige Lösung ist sowohl zum Sprühen als auch zum Dippen geeignet.

DeLaval Prima

Effektives, pflegendes und desinfizierendes Dippmittel mit einer Biozidregistrierung. Das Dippmittel basiert auf Wasserstoffperoxid, einem bewährten Desinfektionsmittel und enthält einen sehr hohen Anteil an Pflegestoffen (10 % Glycerin), hierdurch kann die Beschaffenheit der Zitzenhaut deutlich verbessert und stabilisiert werden. Die gebrauchsfertige Lösung ist sowohl zum Sprühen als auch zum Dippen geeignet. Die Farbe (orange) ist sehr gut sichtbar auf der Zitzenhaut – der Erfolg des Sprühens und Dippens ist kontrollierbar.

LactiFence™

Effizientes Dippmittel, das die desinfizierende Kraft von Milchsäure mit zuverlässigem Barriereschutz verbindet. Das Euter der Kuh wird nach dem Melken doppelt vor dem Eindringen von Krankheitserregern geschützt: Chemisch, in der kritischen Zeit des offenen Strichkanals, und physikalisch, durch den Barrierefilm in der Zwischenmelkzeit.

  • Desinfizierend durch den natürlichen Inhaltsstoff Milchsäure
  • Pflegt Zitzenhaut und fördert so den natürlichen Schutz der Zitzenhaut
  • Bildet Barrierefilm, für zusätzlichen physikalischen Schutz der Zitze

Dipal RTU

Euterpflegemittel zur Pflege der Zitzen. Hält die Zitzenhaut weich, elastisch und geschmeidig. Hierdurch wird die natürliche Schutzfunktion der Haut erhalten. Es enthält Jod, Glyzerin und Sorbitol. Dipal RTU ist ein gebrauchsfertiges Produkt und hat eine Biozidregistrierung. Es kann zum Sprühen oder Tauchen angewendet werden.

Tri-Fender™

Speziell für die Anwendung im automatischen Melksystem VMS™ für die Desinfektion der Zitzen nach dem Melken entwickelt. Die Desinfektionskraft von Tri-Fender wird durch Jod sichergestellt. In einem weltweiten Praxistest über 1 ½ Jahre konnte Tri-Fender™ auf Herz und Nieren geprüft werden. Unser Kunde, Herrn Wehnes aus Niederaula in Hessen, hat das Dippmittel Tri-Fender™ überzeugt: „Tri-Fender™ ist einfach in der Handhabung. Die Maschine läuft störungsfrei und das Sprühbild passt.“

Fortex™

Biozid zur Anwendung nach dem Melken. Die Formulatur unsers Dippmittels Fortex mit seinem Pflegestoffanteil von 26%, wurde speziell für Färsen und Kühe entwickelt, deren Zitzenhaut vermehrt den Witterungsbedingungen auf der Weide ausgesetzt sind und daher häufiger rissige, spröde und trockene Zitzenhaut aufweisen. Durch die spezielle Kombination eines sehr wirksamen Desinfektionsmittels (Iod) und einem überdurchschnittlich hohen Pflegestoffanteil, ermöglicht dieses Bioziddippmittel nicht nur hervorragende Pflege der Zitzenhaut, sondern gleichzeitig einen optimalen Schutz, indem Bakterien wirkungsvoll abgetötet werden.

  • Effektiver Schutz bei spröden und rissigen Zitzen
  • Sehr gut ausbalancierte Formulierung: hohe Pflegewirkung
  • Filmbildung zur Regeneration der Zitzenhaut
  • Dunkelbraune Farbe für sehr gute Sichtbarkeit auf Zitze
  • Kein Heruntertropfen

Proactive™ Zitzendesinfektionsmittel

Zugelassenes frei verkäufliches Arzneimittel zur Mastitisprophylaxe. Es enthält einen patentierten, kosmetischen Jodträger (ACT = Advanced Conditioning Technology) und die gleichfalls patentierte Technologie zur Jodregeneration (I-Tech) für einen hohen Gehalt an wirksamen freiem Jod. Proactive ermöglicht einen wirksamen Schutz vor Euterentzündungserregern und bietet eine bestmögliche Prophylaxe vor Euterentzündungen (Mastitiden). Proactive™ frei verkäufliches Arzneimittel Zul.-Nr.: 400.539.0000; Dippmittel zur regelmäßigen Anwendung nach dem Melken; Gegenanzeigen: nicht benutzen bei bekannter Hypersensibilität gegen den Wirkstoff; Zusammensetzung: 100 g enthalten: arzneilich wirksamer Bestandteil: 0,15 g Jod, 2,2 % Pflegestoffe; Pharmazeutischer Unternehmer: DeLaval NV, Industriepark Drongen 10, 9031 Gent, Belgien.

  • Zitzenpflege macht die Zitze geschmeidig und glatt
  • Zitzendesinfektion tötet mastitisverursachende Bakterien ab und verhindert auf diese Weise das Eindringen gefählicher Euterentzündungserreger in das Euter
  • Kann zum Sprühen oder Tauchen verwendet werden

Blockade™

Dieses gebrauchsfertige, filmbildende und jodhaltige Zitzendippmittel nutzt I-tech (Free Iodine Technology) und ACT (Advanced Conditioning Technology). Es desinfiziert die Zitzen optimal und macht die Haut weich und geschmeidig. Blockade™ erzeugt eine hauchdünne, elastische Schutzschicht, die verhindert, dass Umweltbakterien aus Mist oder Gülle in den Zitzenkanal eindringen können – insbesondere nach dem Melken. Das Auftragen von Blockade™ erfolgt durch das Tauchen der Zitzen nach jedem Melken. Blockade schützt das Euter vor krankmachenden Bakterien, die eine Mastitis hervorrufen könnten. Blockade™ frei verkäufliches Arzneimittel Zul.-Nr.: 400.593.0000; Dippmittel zur regelmäßigen Anwendung nach dem Melken; Vorsichtsmaßnahmen bei der Anwendung: nur äußerlich anwenden; Zusammensetzung: arzneilich wirksamer Bestandteil: 100 g Lösung enthalten 0,25 g Jod, 5 % Pflegestoffe; Pharmazeutischer Unternehmer: DeLaval NV, Industriepark Drongen 10, 9031 Gent, Belgien.

  • Zitzenpflege macht die Zitze geschmeidig und glatt
  • Zitzendesinfektion tötet mastitisverursachende Bakterien ab
  • Filmbildung verhindert für eine längere Zeit, dass mastitisverursachende Bakterien in den Strichkanal gelangen