Kontrollieren Sie Ihre Fütterungsstrategie

Das Futter macht einen großen Teil der Produktionskosten für Milch aus. Wir verstehen, dass Sie Kühe effizient füttern müssen. Um diese Ressourcen optimal zu nutzen, möchten wir Ihnen die größtmögliche Flexibilität bieten, um Futterstrategien zu implementieren, die den Anforderungen Ihrer Herde entsprechen.

Während der verschiedenen Laktationsphasen haben Ihre Kühe einen unterschiedlichen Fütterungsbedarf. Mit DeLaval DelPro FarmManager können Sie eine kontrollierte Strategie festlegen und diese für unterschiedliche Tage in Bezug auf Milch, Laktationszahl, Produktionsniveau und Tiergruppe umsetzen. Was zählt, ist, dass wir Ihnen die Möglichkeit geben, den Anforderungen der verschiedenen Leistungsstadien gerecht zu werden. Einfach und automatisch, in der Gewissheit, dass wir dies sicher tun

Tierkarte
In der Registerkarte „Fütterung“ der Tierkarte (Abbildung 1) finden Sie die Futterration, die dem Tier zugeordnet sind, und Sie können die festgelegte Ration für dieses Tier anzeigen. Es ist wichtig, die folgenden Begriffe zu verstehen.


Abbildung 1: Details zur Fütterung in der Tierkarte im DelPro FarmManager

  • Die Ration gibt in Kilogramm an, was eine Kuh täglich erhält
  • Ziel zeigt das Futter an, den sie innerhalb von „x“ Tagen (Zieltagen) erhalten wird.
  • Bevor eine Kuh Futter aufnehmen kann, muss es verfügbar sein (verfügbares Futter erhöht sich automatisch im Laufe des Tages).

Zusätzlich zur manuell eingestellten oder ad libitum- Fütterung können wir mithilfe automatischer Futtertabellen eine automatisierte, auf dem individuellen Leistungsniveau und Laktationsstadium basierende Fütterungsstrategie anwenden. Mit DelPro FarmManager haben Sie die Möglichkeit, die Kühe nach verschiedenen Kriterien zu füttern.

  • Alter in Tagen
  • Tage in Milch (TIM)
  • 7- Tage- Spitzenertrag
  • 7- Tage- Durchschnittsertrag
  • Tage bis Kalbung

Challenge Fütterung
Werden Tiere nur einphasig gefüttert (mit einer festen Ration), ist die Körperfettmobilisation unvermeidbar. Mit der sogenannten „Challenge Fütterung“ wird jederzeit mind. bedarfsgerecht bzw. zeitweise über Bedarf der Tiere hinaus gefüttert.

In Ländern, in denen häufig Kraftfuttermittel ergänzend verwendet werden und in denen die Grundration auf Gras und Maissilage basiert, ist die Challenge- Fütterung weit verbreitet. Die Vorteile sind, dass Kühe in einem idealen Körperzustand gehalten werden können und dass jede Kuh eine faire Chance hat, ihr Produktionspotential zu zeigen. Die Anreize dafür sind beträchtlich. Jeder Liter in der Spitzenlaktation führt zu einer höheren Gesamtleistung.

Die Strategie ist in verschiedene Phasen unterteilt, die sich auf die verschiedenen Laktationsstadien beziehen.

1.    Die Challenge- Fütterung erfolgt in der frühen Laktation (Anfüttern und Challenge/ Ziel in Abbildung). Unabhängig von ihrem Leistungsniveau erhält jede Kuh eine maximale Kraftfutterration 3-6 Wochen nach dem Abkalben und wird 10 bis 15 Wochen nach dem Abkalben bei einer maximalen Ration gehalten. Dieses Verfahren gibt allen Kühen die Möglichkeit, ihr Produktionspotential zu zeigen, indem die Verfügbarkeit von Kraftfutter nicht eingeschränkt wird.

2.    Die zweite Phase, Fütterung basierend auf der Milchleistung (in der folgenden Abbildung hellblau gekennzeichnet), beginnt ungefähr 70 bis 100 Tage nach dem Abkalben. Die Kuh wird entsprechend ihrer Milchleistung gefüttert. Gegen Ende der Laktation kann das Futter mit der Futtertabelle „Tage bis Abkalbung“ strategisch verringert werden. Diese Strategie bedeutet, dass jede Kuh einzeln gefüttert wird. Das Futter wird gespart und das Risiko von Verfettung von Kühen (BCS) wird verringert.

DelPro kann Ihnen bei der Umsetzung dieser Strategie vom Trockenstellen über die Abkalbung bis zur nächsten Kalbung behilflich sein. Sie müssen lediglich Ihre Fütterungsstrategie in DelPro FarmManager einrichten.


Abbildung 2: Schematischer Überblick über eine Challenge-Fütterungsstrategie für Kühe, die eine individuell abgestimmte Konzentratration erhalten.

Den Spitzenertrag als Grundlage für die Ration
Mit DelPro FarmManager können sie auch eine Fütterungsstrategie festlegen, die sich an die aktuelle Leistung der Kühe anpasst. Dazu erstellen wir eine Futtertabelle, die auf dem Spitzenertrag zu Beginn der Laktation jeder einzelnen Kuh basiert, anstelle eines einfachen Challenge/Ziel Ansatzes für die Gesamtherde wie im obigen Beispiel. Wir bewerten den aktuellen Spitzenertrag und erhöhen die Ration, wo die Milchleistung unsere Erwartungen übertrifft. Wir konzentrieren uns darauf, die Ration der Tiere zu erhöhen, die mehr als erwartet produzieren - dies ist in der folgenden Abbildung 3 das „Top up“. Mit der Tabelle basierend auf Spitzenertrag der Tiere wird die Futterration in diesem Zeitraum nicht verringert (auch wenn sie es langsam tun möchten). Die Anpassung des Kraftfutters nach unten bleibt in der zweiten Phase Teil der Strategie - die Fütterung auf die durchschnittliche Milchproduktion.

Von Abkalbung zu Abkalbung
Wir wissen, dass Ihre Kühe in verschiedenen Laktationsstadien bestimmte Anforderungen an das Futter haben. Deshalb haben wir dafür gesorgt, dass das Fütterungsmodul des DelPro FarmManager diesen Anforderungen gerecht wird. Die Strategie, verschiedene Futtertabellen über die gesamte Laktation von Abkalbung zu Abkalbung zu verwenden, könnte aus einer ganzheitlichen Sicht wie in Abbildung 4 dargestellt aussehen. Zu Beginn der Laktation können wir Ihre Anfütterungsstrategie auf Grundlage der Tage in Milch (TIM) umsetzen. Nach dem Anfüttern können wir Ihre Kühe anhand ihrer aktuellen Spitzenerträge mit der Spitzenertrags-Futtertabelle füttern. Während der mittleren Laktation werden die Kühe dann gemäß ihrer durchschnittlichen Milchleistung der letzten 7 Tage gefüttert. In der Trockenstehzeit können wir das Futter auf ein Minimum reduzieren, um die Tiere auf natürliche Weise trockenzustellen. Kurz vor der neuen Laktation erhöhen Sie das Kraftfutter basieren auf den verbleibenden Tagen bis zur nächsten erwarteten Abkalbung. Damit können Sie die Fütterungsstrategie umsetzen, die zu Ihrem Betrieb passt.


Abbildung 3: Die Kombination von verschieden Futtertabellen macht eine bedarfsgerechte Fütterung von Abkalbung zu Abkalbung möglich.

Möchten Sie den nächsten Schritt bei der Fütterung auf Ihrem Betrieb machen? Kontaktieren Sie noch heute Ihren DeLaval Händler.

Kontaktieren Sie Ihren Händler

Allgemeine Anfragen