DeLaval feiert das 100-jährige Jubiläum der ersten Melkmaschine

Die Melkmaschine „De Laval Milker“, die den Grundstein zur modernen Milchwirtschaft gelegt hat, wird 100 Jahre alt. Diese Melkmaschine wurde durch den Neuseeländer Norman John Daysh im Jahr 1917 patentiert und wurde seither als Modell und Vorbild für alle Vakuum betriebenen Melkmaschinen verwendet.

Der junge Neuseeländer Norman John Daysh reiste 1913 in die USA, um eine Firma zu finden, die Interesse an seiner selbst entworfenen Melkmaschine zeigte. DeLaval – heute weltweiter Marktführer in der Milchviehwirtschaft – erkannte das Potential und den Innovationsgeist. Gemeinsam wurde das Konzept weiterentwickelt und im Jahr 1917 patentiert. Diese Vakuum betriebene Melkmaschine, als erste Maschine mit einem pulsierenden Vakuum, hat die Milchindustrie revolutioniert und wurde seitdem von Milchproduzenten in der ganzen Welt eingesetzt.

Die Leidenschaft für Innovationen spielt für DeLaval seit jeher eine zentrale Rolle, so  wie die Entwicklung der modernen Melkmaschine vor 100 Jahren eindrücklich zeigt. „Wir werden unsere Vision, `eine nachhaltige Lebensmittelproduktion zu ermöglichen´, auch in Zukunft leben und Produkte und Lösungen entwickeln, die Milcherzeuger auf der ganzen Welt dabei helfen, mehr mit weniger Ressourceneinsatz zu erreichen. Wir können unsere Vision nicht erreicht, ohne innovative Ideen und Entwicklungen zu fördern“, sagt Lars Johansson, Senior Vice President „Corporate Communications and Sustainability“ bei DeLaval.

Heute besitzt DeLaval mehr als 1.500 Patente, die mehr als 300 Erfindungen weltweit abdecken.

Kontaktieren Sie Ihren Händler

Allgemeine Anfragen