Wo andere nur eine Wüste sahen, sahen wir einen Milchviehbetrieb!

Das Zentrum der Saudiarabischen Wüste stellt möglicherweise den letzten Ort dar, wo Sie den weltgrößten vollintegrierten Milchviehbetrieb erwarten würden. Es ist der Ort, an dem der Al Safi Betrieb knapp unter einer Million Liter Milch täglich produziert.

Der Milchviehbetrieb liegt im Al Sahba Valley, über 120 km südöstlich von Riad und erstreckt sich über 3.500 Hektar Land. Der Betrieb hat 25.000 Holstein Frisian Rinder, plus Jungtiere. Der gesamte Melkprozess wird dort abgewickelt. Gras, Luzerne, Heu und Silagerohstoffe wachsen vor Ort. Die Kühe werden gemolken und die Milch wird in einer eigenen Molkerei verarbeitet und abgepackt, bevor sie in den Einzelhandel ausgeliefert wird.

DeLaval arbeitet seit Jahren mit dem Al Safi Milchviehbetrieb zusammen. Betriebsleiter Andrew Oody erklärt, dass der Schlüssel dieses Erfolges ist, Menschen zusammenzubringen und sie sich weiterentwickeln zu lassen. Das Management des Al Safi Betriebs setzt seinen Fokus auf Arbeitseffizienz und Betriebsrentabilität, investiert in seine Mitarbeiter und gibt sein Bestes, diese zu inspirieren. Alle sechs Monate kommen alle 600 Mitarbeiter für eine Stunde zusammen. In der Zusammenkunft gibt es Verlosungen, Preise und Auszeichnungen.

"Alle Mitarbeiter werden 2x jährlich auf alle Prozessschritte nachgeschult. Personal ist unser wertvollstes Kapital, daher ist jeder Mitarbeiter sehr gut geschult. Einige der Melker sind über die Jahre zu Prozesseinheiten-Managern aufgestiegen, als sie sich immer weiter entwickelten und an den Gelegenheiten wuchsen," erklärt Herr Oody.

Milchproduktion auf Weltklasseniveau
Über die letzten 30 Jahre investierte das Al Safi Management in Entwicklung und Forschung neuer Technologien in der Milchwirtschaft. Das Unternehmen entwickelte seine eigenen Methoden und ist bekannt für seine effiziente Produktion und hohe Milchqualität. Über die Jahre, erreichte der Al Safi Milchviehbetrieb eine sehr hohe Wachstumsrate mit großartigen Programmen in Bezug auf Umweltschutz und der Unterstützung der örtlichen Gemeinden.

Sie folgen einem exellenten Impfprogramm, der Schlüssel zu guter Tiergesundheit. Alles auf dem Betrieb ist abgemessen, jede Arbeitssekunde, jeder gemolkene Liter Milch. Die Mastitisrate liegt bei 0,17%, das zu verbessern ist nahezu unmöglich!

Kuhwohl im Fokus
Die Melkstände sind friedlich und ruhig – es gibt dort keinen Stress. Sämtliche Kühe werden 4x pro Tag gemolken, inklusive der Jungkühe. Der Hauptgrund dafür ist, dass die Kühe hereinkommen können, um sich abzukühlen, welches ungemein hilft die Körpertemperatur zu regulieren. Dadurch haben sie die Möglichkeit mehr zu produzieren. Die Kühe laufen auf Gummimatten unter Dach zu den Melkständen – ausserdem gibt es für sie immer frisches Futter auf dem Futtertisch, sobald sie vom Melken zurück sind. Das ist vor allem wichtig, da unter solch warmen klimatischen Bedingungen das Futter schnell an Geschmack verliert. Die Kühe werden 6x pro Tag gefüttert. Das Managementteam setzt den Fokus jedoch nicht nur auf den physischen Gesundheitszustand der Kühe, sondern ebenso auf das mentale Wohlbefinden. Alle Kühe sollen sich wohl und sicher fühlen.

Frisches Brunnenwasser
Die Wasserversorgung des Milchviehbetriebs wird durch 2.000 m tief in der Wüste gebohrte Brunnen erreicht. Das Wasser ist auf natürliche Weise durch geothermale Aktivität erhitzt und 60°C heiß, wenn es nach oben kommt. Das Wasser wird in Becken gepumpt und dort mithilfe von Plattenkühlern abgekühlt, bevor es genutzt werden kann. Jeder Tropfen wird recycelt. Der Brunnen unterstützt nicht nur die Versorgung der Herde mit frischem Trinkwasser und bewässert die Felder, sondern hilft ebenso beim Kampf gegen die saudische Hitze. Sämtliche Gebäude warten mit einem Kühlsystem durch Ventilatoren auf (Korral Kool).

Ein vollintegrierter Milchviehbetrieb
Al Safi wurde 1973 ins Leben gerufen, als eine Antwort auf das Öl-Embargo. Die königliche Familie in Saudi Arabien wollte unabhängiger sein und die nationale Nahrungsmittelversorgung erweitern. Al Safi begann sich zu entwickeln und der Milchviehbetrieb wuchs rasch zum größten Milchviehbetrieb des Landes. 1998 bekam der Al Safi Milchviehbetrieb einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde als der größte vollintegrierte Milchviehbetrieb der Welt.

Heute gehören Al Safi 14 Melkstände von DeLaval, der größte ist ein Doppel-60-Parallel-Melkstand. Es gibt sowohl Fischgräten-Melkstände, als auch Parallel-Melkstände 2x20, 2x50 and 2x60 sowie einen DeLaval Herd Navigator. Die Milchproduktion beläuft sich auf 42-44 kg/Tag im Durchschnitt und der genetische Standard der Kühe ist sehr hoch. Die Milchqualität zählt zu den besten der Welt.

Die Melker arbeiten in einer ruhigen Weise, jeden Tag denselben Routinen folgend. Die Kühe werden während des Melkens durch Sprinkleranlagen heruntergekühlt.

Kontaktieren Sie Ihren Händler

Allgemeine Anfragen